Montag, 26. September 2016

A weng weng...

Nein nicht chinesisch....fränkisch!
Oberfränkisches Wort des Jahres.
Mein Lieblingswort...

Es passt immer und überall...

Mir ham a weng Gebortstoch gfeiat...Wir haben Geburtstag gefeiert...
Des wor a weng weng...              Das war zu wenig...
Des wor a weng orch weng...         Das war viel zu wenig...
Gemma a weng spaziern...            Gehen wir spazieren...
Ich hob a weng Kupfweh...           Ich habe Kopfschmerzen...
Mir is a weng fad...                Mir ist langweilig...
Schauma a weng die Gegnd o...       Wir schauen uns mal um...
Tust a weng Solz o die Suppn...     Die Suppe soll nach etwas schmecken..
Do is a weng weng Solz dro...       Das schmeckt nach nichts...
Ich tu a weng ihr Bett machn...     Ich schüttle mal Ihr Bett auf...
Heit rengts a weng...               Es nieselt...
Wollma a weng wos essen....         Essen wir gemeinsam...
Des Klaad is a weng orch rot....    Das Kleid ist zu rot...
Die Husn is a weng eng worn...      Ich habe zugenommen, die Hose ist zu
                                    eng...
Mogst a weng an Kuung...            Möchtest du ein Stück Kuchen....
Sie senn a weng schnell gfohrn..    Sie haben sich nicht an die Geschwind-
                                    igkeitsbegrenzung gehalten...
Ham Sie a weng wos getrunggn?       Haben Sie Alkohol konsumiert?

es gibt noch 1000 Beispiele....ein Füllwort feinster Güte...

Kommentare:

Claudia hat gesagt…

Liebe Smilla,
ich liebe dieses " a weng weng " ...wie ich überhaupt den fränkischen Dialekt sehr mag! Ich bin ein "Mundart-Kind" ( aus der Pfalz ), und finde es klasse, wenn die Menschen ihren Dialekt nicht vergessen oder gar verleugnen :O)
Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag!
♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

Flögi hat gesagt…

:-) Das könnte ich täglich daheim hören, mein Ehemann kommt aus Oberfranken, aber er strengt sich an für mich Hochdeutsch zu reden. :-) Liebe Grüße