Samstag, 3. Dezember 2016

...für mich kaum zu ertragen...

Jedes Jahr im Advent geht es los....die Spendenaktionen dieser Welt.
Für mich ist es unbegreiflich, warum gerade im Advent den Leuten klar
gemacht wird, es muss...soll...darf....kann...gespendet werden.



Kaum ein Mensch ist noch gläubig in unserem christlichen Abendland.
Zumindest wenn man den Statistiken und schlauen Leuten glaubt.
Auch bei uns in der Kirche sieht man, wie die Gottesdienstbesucher
immer weniger werden.
Warum ruft man dann zur Weihnachtszeit, was ja ein ausschliesslich
christliches Fest ist, zum Spenden auf?
Jeder kann das ganze Jahr, täglich sein Geld spenden. Die Bedürftigkeit
ist doch jeden Tag gleich?

Es sollte jeder zu Hause für sich entscheiden, wem und wieviel und wann er spendet.

Eine der widerlichsten Versanstaltungen, entschuldigt bitte diesen Ausdruck, ist diese
Spendensendung heute abend im Fernsehen. Jedes Jahr sitzen stinkreiche
oder auch nichtreiche Leute im Studio und machen einen auf Wohltäter.
Die meisten von ihnen würde man sich niemals in sein eigenes Wohnzimmer
setzen....
Die allermeisten könnten von ihrem Geld ganze Krankenhäuser in Afrika
unterhalten....aber heute abend wird auf die Tränendrüse gedrückt und
man macht es öffentlich, damit jeder sieht, wie toll man ist....

Die Geschmacklosigkeit ist unbegrenzt....so viel Busen habe ich selten gesehen...und das in einer Sendung "für" die Kinder. Sex sells....

Ich habe mir das heute mal ein bisschen angesehen und bin entsetzt,
dass man mittlerweilen sogar die Kinder, die "zukünftigen Superstars"
laut Herrn Kerner, einsetzt und in dieser Scheinwelt benutzt.
Haben die denn keine Eltern, die Einhalt gebieten?

Denke ich zu extrem oder gewinnt jemand dem Ganzen etwas Positives ab?
Würde mich mal interessieren, wie ihr so denkt...






1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Mir geht es ebenso, die meisten dieser "promi"-Wohltäter benutzen das eh nur als Werbung für sich selbst. Allerdings werden die bedachten Organisationen wohl denken der Zweck heiligt die Mittel..., da es wahrscheinlich oder sogar ziemlich sicher die Haupteinnahmesaison sein wird, schlechtes-Gewissen-Beruhigungstaler zum Jahresende.
Wenn dann auch wirklich alles 1:1 ankäme bei den Richtigen - aber Anschauen mag ich mir das auch nicht.
Es gibt vor Ort so viel zu Tun.
Liebe Grüße, Martina (sonst stille Leserin)
Danke für die schönen Bilder und möge sich alles gut entwickeln!
Eine schöne Vorweihnachtszeit noch.